D'Hochlandler Söllhuben
D'Hochlandler Söllhuben

Berichte aus dem Vereinsleben

Auf gehts zum Stadlfest 02.07.2022

Maiandacht am Sonntag den 15.05.2022

Maiandacht des GTEV d'Hochlandler Söllhuben an der Kapelle von Söllhuben zur schmerzhaften Muttergottes am Sonntag, den 15.05.2022, mit anschließendem gemütlichen Beisammensein

Söllhuben hat endlich wieder einen Maibaum

Da es in Söllhuben coronabedingt die letzten Jahre keinen Maibaum gab, war klar, dass es dieses Jahr sicher wieder einen geben wird.
Ein Vergelts Gott gilt hier Brigitte und Andi Berger sowie Sepp Ruhsamer, die sofort bereit waren den Baum zu stiften. Das gute Stück ist 30 Meter lang und man musste nicht lange darauf warten und der Baum wurde gestohlen. Die Diebe aus Hittenkirchen brachten den Baum am 1. Mai wohlbehütet nach Söllhuben zurück. Die Musikkapelle zog mit den Trachtlern aus Hittenkirchen und ihrem Diebesgut, das von vier Rößern gezogen wurde, ein. Wast Ruhsamer brachte mit seinem Ponygespann die neuhergerichteten Maibaumtaferl zur Ortsmitte.
Nun wurde verhandelt. Vorstand Simon Rothmayer wurde sich mit den Hittenkirchnern einig und mit vereinten Kräften wurde der Baum aufgestellt. Trotz der nicht ganz so optimalen Wetterlage, waren zahlreiche Zuschauer gekommen um sich das Aufrichten anzusehen. Die Trachtenkinder zeigten ihre Tänze. Jeder freute sich endlich mal wieder zusammen kommen zu können.

Ein besonderer Dank gilt allen Helferinnen und Helfern die den Söllhubener Trachtenverein Rund um den Maibaum unterstützt haben Vergelts Gott!

Maibaumaufstellen am 01. Mai 2022

Ankündigung der Generalversammlung am 18.04.2022

Weihnachtsaktion - A Liacht für Di

In diesem Jahr riefen wir in der Adventszeit bei unseren Mitgliedern zur Bastelaktion "A Liacht für Di" auf. Knapp hundert, sehr liebevoll, gestaltete Lichter wurden abgegeben.

So konnten die beiden Vorstände Simon Rothmayer und Bert Furtner an Hl. Abend den Heimbewohnern des Hauses Renate in Riedering eine große Freude bereiten. Die Heimleitung Frau Schultes nahm die Aktion dankend entgegen.

Auch Familie Fischer fuhr an Heilig Abend nach Schonstett und besuchte das Caritasheim. Die beiden Jugendleiter Evi und Martin Fischer überreichten dem Heimrat, Anna und Rosa, die leuchtenden Geschenke. Auch dort ließ die Aktion die Herzen der Heimbewohner leuchten. Die Geschwister Fischer spielten einen musikalischen Gruß zur Weihnachtszeit.

Ein herzlicher Dank gilt allen die sich an der Aktion beteiligt haben um anderen eine Freude zu bereiten - Vergelts Gott!

 

 

Guad was los bei de Kinder und unserer Jugend

 

 

 

Abschied von unserem Ehrenmitglied Barth Hollinger

Der GTEV d'Hochlandler Söllhuben trauert um sein Ehrenmitglied

Bartl Hollinger

"Da Hollinger Barth" wie er in Söllhuben von vielen genannt wurde, war weit über die Trachtlerkreise hinaus sehr bekannt und bei allen beliebt. Ob aktiver Plattler, Gründungsmitglied der Goaßlschnalzer, Vereinskassier, Festausschussmitglied, Theaterspielleiter, Souffleur, Theaterspieler, Maibaumstreicher, Gebietsleiter, Ehrenmitglied, Gauehrenmitglied, Ratschlaggeber, Kalendermacher...und, und, und. Es gibt noch so viele Bezeichnungen die ihn beschreiben können. Mit seiner herzlichen und hilfsbereiten Art war er überall sehr gerne gesehen. Er war immer mit einem guten Ratschlag zur Seite und packte überall mit an. Besonders hervorzuheben ist seine 30 jährige Tätigkeit als Vereinskassier. Sehr stolz war er als sie das Gaufest 1995 nach Söllhuben holten, das die damalige Vorstandschaft mit ihrem Festausschuss bestens ausgerichtet hatte. Es wird auch kaum ein Theater gegeben haben an dem der Barth nicht irgendwie beteiligt war. Neun Jahre war er Theaterspielleiter. Auch selbst hat er in Stücken mitgespielt oder souffliert.

Er war sehr verbunden mit der Heimat- und Trachtensach und gab seine Einstellung auch gerne weiter. Auch seine Familienmitglieder sind ebenso begeisterte Trachtler und haben ihn stets unterstützt.

Besonders viel lag ihm auch an der Jugendarbeit. Als langjähriger Gebietsvertreter konnte er mit viel Engagement einiges bewirken. So stiftete er gerne den Pokal für den Tagesbestpreis beim Gebietspreisplatteln in Söllhuben.

Schon zur Sterbeandacht nach Söllhuben waren unzählige Kirchgänger gekommen um sich von einem besonderem Menschen zu verabschieden. Die Söllhubener Vereinsfahne, die Gaustandarte sowie weitere 18 Fahnenabordnungen, viele Röckefrauen und Manaleut, Freunde und Bekannte erwiesen ihm in St. Salavator die letzte Ehr. Vorstand Simon Rothmayer dankte am Grab und nahm mit würdevollen Worten, im Namen der Ortsvereine und der Söllhubener Trachtler, Abschied. Seiner Familie gilt unser tiefstes Mitgefühl.

Wir ois Söllhubener Trachtler, werden den Barth sehr vermissen und ihm stets ein ehrendenes Gedenken bewahren.


"Vergelts Gott liaba Barth - Danke für ois wos du uns vermittelt und für uns do host"

Ruhe in Frieden - Mia schicken dir an letzten trachtlarischen Gruaß 

Festlichkeiten im scheena Gwand Sommer 2021

.

Neuwahlen bei den Söllhubener Trachtlern am 18.07.2021

Martin Vordermayer übergibt an den neuen 1. Vorstand Simon Rothmayer

Im Juli konnten die Söllhubener Trachtler nun endlich zur Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen ins Gasthaus Hirzinger einladen. Leider war dies seit Beginn der Corona Pandemie nicht möglich. Schon im vergangenen Jahr war der Trachtenjahrtag mit Versammlung und Neuwahlen ausgefallen. Dieses Jahr durften die Trachtler zumindest am Ostermontag, an ihrem gewohnten Trachtenjahrtag, mit einem Gottesdienst teilnehmen. Nun endlich ließen es die Bestimmungen zu um sich zu versammeln.

 

Vorstand Martin Vordermayer begrüßte alle recht herzlich und freute sich über das zahlreiche Erscheinen der Mitglieder. Für das vergangene Jahr gab es nur wenige Vereinsereignisse zu berichten. Trotzdem wurde geschaut, welche Möglichkeiten sich anboten. An Mariä Himmelfahrt waren die Mitglieder zum gemeinsamen Kirchenbesuch geladen und man traf sich anschließend im Wirtsbiergarten. Dort wurden die Spenden an die Feuerwehr Söllhuben und das Sozialwerk Simssee übergeben. Sehr schön war an zwei Adventsonntagen der musikalische Gruß der Geschwister Vordermayer und der Geschwister Rothmayer. Auch der Nikolaus hatte für die Kinder- und Jugendlichen was dagelassen. Leider konnte der Nikolaus die Sachen nicht persönlich übergeben und sendete die Jugendleiter an den Trachtennachwuchs aus. Ein digitaler Neujahrsgruß sowie digitale Faschingserlebnisse erreichten die Mitglieder über die mobilen Telefone. Auch an der Aktion Sternebasteln wurde sich großartig beteiligt und an zwei soziale Einrichtungen übergeben. Im Juli dieses Jahres starteten, unter Hygienekonzept, nun die Plattlerproben für die Kinder, Jugendlichen und Aktiven.

 

Nach knapp 20 Jahren übergab Martin Vordermayer das Amt des Vorstandes an seinen Nachfolger Simon Rothmayer. Martin Vordermayer galt ein ganz besonderer Dank für seine Tätigkeiten in der Vorstandschaft. Über 30 Jahre war er in Ehrenämtern als Jugendleiter, Vorplattler und Vorstand für den Verein zum Einsatz bereit. Zwei Feste begleitete er als Erster Vorstand 2005 und 2015. Sein Einsatz verdient besondere Anerkennung - Vergelts Gott.

 

Die Wahlleitung für die Neuwahlen übernahm Sepp Häusler, der von den Vorsitzenden der Ortsvereine unterstützt wurde.

Es wurde wie folgt gewählt: Simon Rothmayer (1.Vorstand), Rupert Furtner jun. (2. Vorstand), Sepp Loferer (1. Kassier), Andreas Hirzinger jun. (2.Kassier), Susi Stocker (1. Schriftführerin), Gaby Rothmayer (2. Schriftführerin), Martin & Evi Fischer (1. & 2. Jugendleiter). Florian Hamberger (1.Fähnrich), Markus Obermayer (2. Fähnrich), Konrad Fischer (1. Theaterspielleiter), Martin Alt (2. Theaterspielleiter), Sabine Furtner (Musikwartin), Maria Hirthe (Röckefrauenvertreterin), Markus Summerer (Inventarverwalter), Sandra Schmid (Trachtenwartin), Hansi Kink jun. (Fahnenbegleiter), Jakob Hilger sen. & Leonhard Staber (Revisoren), Hannes Hirzinger (1. Vorplattler), Flore Fischer (2. Vorplattler), Vroni Furtner & Maria Fischer (Dirndlverteterinnen). Das Amt des zweiten Fahnenbegleiters konnte nicht besetzt werden. Sollte jemand sich dazu bereit erklären, das Amt zu übernehmen kann er sich gerne beim Fähnrich oder beim Vorstand melden. Als helfende Hand für die Plattlerproben hat sich Bettina Haas bereit erklärt. Christine Bartl und Melanie Gmeiner sind die beiden Kräfte die Sandra Schmid als Trachtenwartin unterstützen.

 

Ein Herzliches Vergelts Gott hieß es auch bei den anderen ausscheidenden Vorstandsmitgliedern:

Juliane Schwaiger (ehem. 2.Kassierin), Monika Ruhsamer (ehem. 2.Schriftführerin), Jakob Hilger jun. (ehem. Inventarverwalter und 2. Fähnrich) sowie Maria Utzmeier (ehem. Trachtenwartin). Auch sie haben sich mit vielen, vielen Stunden in den Verein eingebracht.

 

Auch die Mitglieder für 25 und 50 Jahre Vereinszugehörigkeit wurden für die Jahre 2020 und 2021 geehrt.

Für 50 Jahre: Annemarie Haas, Hildegard Hollinger, Robert Krier, Franz Rothmayer, Franz Schmid, Rosi Sobota, Sebastian Spiel, Susanne Till, Lisi Ablinger, Max Alt, Gertraud Bartsch, Christa Hollerauer, Johann Lenz, Christine Meier, Michael Maier, Annemarie Rothmayer, Maria Ruhsamer, Marianne Spiegelberger

Für 25 Jahre: Evi Fischer, Christine Furtner, Rupert Hofberger, Christine Bartl, Resi Hollinger, Rupert Obermayer, Thomas Riske, Gabi Rothmayer, Robert Sinhart, Susi Stocker, Barbara Vordermayer

 

 

Ankündigung der Generalversammlung am 18.07.2021

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger
 
 

Von klein bis groß, wird am kommenden Sonntag, 17.06. beim Preisplatteln- und drahn das Können der Trachtler des Gebiet Simssee gemessen. Das Gebiet Simssee besteht aus 14 Vereinen des Gauverband I. Los geht’s am Vormittag um 9:30 Uhr mit den Kindern und anschließend der Jugend. Am Nachmittag geht es mit den Aktiven weiter. Das Ganze findet in Kohlstatt bei Söllhuben statt. Auch am Freitag, 15.06. ist in Kohlstatt schon was los. Ab 19 Uhr spielt die „Ganz oafach Muse“ beim Stadlfest auf.

 

 

Foto: Rainer Nitzsche Text: Samerberger Nachrichten

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2021 Trachtenverein D'Hochlandler Söllhuben